Sieg für die Haller Blaujacken

Die Speckbacher Stadtmusik Hall gewinnt den ORF Blasmusikpreis 2001 in der Höchststufe.
Über 2000 Blasmusikbegeisterte bejubelten am vergangenen Sonntag im Innsbrucker Congress die Speckbacher Stadtmusik Hall, als Kapellmeister Wolfgang Kostner den mit 70.000,- Schilling dotierten Blasmusikpreis 2001 in Empfang nehmen durfte.

Die Stadtmusik schaffte mit dem Sieg bei der Vorausscheidung im März d. J. in Völs die Qualifikation für das Finale und konnte mit einem vielseitigen und niveauvollen Programm die hochkarätige Fachjury (Bundeskapellmeister Sigismund Seidl aus Kärnten, Landeskapellmeister Hans Eibl, Landeskapellmeister-Stellvertreter Franz Schieferer und Hans Eller aus Tirol, Verbandskapellmeister Gottfried Veit aus Südtirol, Landesrat Günther Platter, Intendant Robert Barth, Ernst Wunderbaldinger und Matthias Gurschler als Vertreter der Werbepartner) und das Publikum überzeugen.
Die Speckbacher setzten sich in der Höchststufe gegen die überaus starken Kapellen aus Landeck, Brandenberg und Matrei in Osttirol durch. Ausschlaggebend für den Gewinn war wohl ein gelungenes Gesamtbild der Leistung des 68 Musikern starken Orchesters, da bei dieser neuen, von ORF Radio Tirol und dem Landesverband Tiroler Blasmusikkapellen initiierten Form des Wettstreites neben der rein musikalischen Komponente auch die Präsentation, Moderation, die Programmauswahl und das Erscheinungsbild bewertet werden.
Die Stadtmusik spannte in der vorgegebenen Zeit von 25 Minuten den musikalischen Bogen von sinfonischer Blasmusik über Transkriptionen bis hin zu traditioneller Literatur. Herausragend einmal mehr Solist Otto Hornek auf der Posaune, der mit dem rasanten “Czardas” von Vittorio Monti dem Kurzkonzert der Haller ein Glanzlicht aufsetzte. Gewohnt souverän die Moderatoren Walter Elmer und Herbert Ebenbichler, die in Doppelconference die Speckbacher Stadtmusik gekonnt präsentierten. Die Spannung in der überfüllten Dogana war schließlich nicht mehr zu überbieten, als der Moderator des Nachmittags Peter Kostner das Ergebnis bekannt gab: In der Mittelstufe setzte sich die Kapelle aus Kals in Osttirol durch, der Sieg in der Höchststufe ging an die Speckbacher Stadtmusik Hall.

Kapellmeister Wolfgang Kostner im Triumphzug durch die Dogana im Congress Innsbruck

Kapellmeister Wolfgang Kostner im Triumphzug durch die Dogana im Congress Innsbruck